Altersschwerhörigkeit © Siemens Stiftung 2018 CC BY-SA 4.0 international

Altersschwerhörigkeit

Bild

Foto:
Mit zunehmendem Alter lässt das Hörvermögen nach. Im Straßenverkehr kann das für ältere Menschen gefährlich werden.

Deutsch, Englisch
Bild (80,2 kByte)
22.04.2018
Unter Altersschwerhörigkeit versteht man die langsam zunehmende Schwerhörigkeit durch das Absterben von Zellen im Innenohr bzw. im Hörnerv. Meist beginnend mit einem Verlust der hohen Töne, später aber auch der mittleren Frequenzen. Es sind beide Ohren im gleichen Maße betroffen, was dazu führen kann, dass ab einem bestimmten Grad der Schwerhörigkeit die Umgangssprache nur noch schlecht verstanden werden kann. Durch Schwerhörigkeit sind ältere Menschen z. B. oft im Straßenverkehr beeinträchtigt. Hier müssen die anderen Verkehrsteilnehmer zusätzlich aufmerksam sein.

Hinweise und Ideen:
Anhand dieser speziellen Situation kann allgemein zum Thema Schwerhörigkeit bzw. Beeinträchtigung des Hörens auch bei jungen Menschen hingeleitet werden. Auch der Umgang mit betroffenen Menschen kann zum Thema werden.

Unterrichtsbezug:
Hörschädigung/Schwerhörigkeit
Funktionsweise des Hörens
Schallumwandlung
Beispiel
Biologie; Sachunterricht
Klasse 1 bis 4; Klasse 5 bis 6; Klasse 7 bis 9; Klasse 10 bis 13
Berufliche Bildung; Grundschule; Weiterführende Schulen
Gehörlosigkeit; Verkehrserziehung
Medienportal der Siemens Stiftung
MediaHouse GmbH
© Siemens Stiftung 2018
Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Etwa viermal im Jahr informieren wir Sie über neue Medien auf diesem Portal sowie aktuelle Studien und Veranstaltungen aus den Bereichen OER und MINT.

Medienportal Newsletter – jetzt anmelden

Etwa viermal im Jahr informieren wir Sie über neue Medien auf diesem Portal sowie aktuelle Studien und Veranstaltungen aus den Bereichen OER und MINT.

*Pflichtfelder


Sprache