Chemische Energie © Siemens Stiftung 2017 CC BY-SA 4.0 international

Chemische Energie

Bild

Diagramm:
Chemische Energie als Bindungsenergie zwischen Atomen in der Darstellung als Potenzialkurve.

Deutsch, Englisch, Spanisch
Bild (60,2 kByte)
27.07.2018
Sowohl in der Bindung von Atomen und Molekülen als auch in der Möglichkeit (Potenzial) zur chemischen Bindung steckt chemische Energie. Diese kann bei der Bildung oder beim Zerfall der Bindungen in Form von Wärme frei werden. Diese „Reaktionswärme“ wird auch als Reaktionsenthalpie (H) bezeichnet. Wird Wärme frei (dH < 0), so spricht man von einer exothermen Reaktion, wird Wärme verbraucht (dH > 0) von einer endothermen.
Jedes Gemisch von Ausgangsstoffen, das zu Endstoffen reagieren kann, ist also als ein Potenzial an chemischer Energie aufzufassen.
Mikroskopisch steckt diese chemische Energie in den Bindungen zwischen einzelnen Atomen, wie es anhand der Potenzialkurve illustriert wird.

Hinweise und Ideen:
Chemische Energie ist eine Energieform, die sich gut speichern lässt – sei es im menschlichen Körper oder in Batterien und Akkus. Ein weiteres Beispiel ist Wasserstoff als chemischer Energiespeicher für regenerative Energien.
Veranschaulichung
Chemie; Physik
Klasse 10 bis 13
Weiterführende Schulen
Diagramm; Energie; Energieerzeugung; Energieversorgung; Erneuerbare Energie
Medienportal der Siemens Stiftung
MediaHouse GmbH
© Siemens Stiftung 2017
Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Etwa viermal im Jahr informieren wir Sie über neue Medien auf diesem Portal sowie aktuelle Studien und Veranstaltungen aus den Bereichen OER und MINT.

Medienportal Newsletter – jetzt anmelden

Etwa viermal im Jahr informieren wir Sie über neue Medien auf diesem Portal sowie aktuelle Studien und Veranstaltungen aus den Bereichen OER und MINT.

*Pflichtfelder


Sprache