Wie funktioniert ein Schnellkochtopf? (Lehrerinfo) © Siemens Stiftung 2017 CC BY-SA 4.0 international

Wie funktioniert ein Schnellkochtopf? (Lehrerinfo)

Text
Handreichung:
Didaktisch-methodische Hinweise für die Lehrkraft zum gleichnamigen Arbeitsblatt.
German, English, Spanish
Text
PDF (324.1 kByte), DOC (311.5 kByte)
2017-09-27
Die Schülerinnen und Schüler müssen die Aggregatzustände des Wassers und die Übergänge zwischen seinen Phasen kennen. Bekannt sein muss ihnen auch die Darstellung der Phasen in einem Phasendiagramm.
Günstig ist die Verfügbarkeit von Vorwissen zur Abhängigkeit des Siedepunkts von Wasser vom Luftdruck und damit von der Höhe eines Ortes, an dem Wasser zum Sieden gebracht werden soll.
Schwierigkeitsgrad der Aufgabe: mittel.
Die Handreichung liefert der Lehrkraft alle Informationen, die für den Einsatz des gleichnamigen Arbeitsblatts und der dazugehörigen gestuften Hilfen im Unterricht wichtig sind. Der naturwissenschaftliche Hintergrund der Aufgabe und Variationsmöglichkeiten werden genannt.
Die sechs gestuften Hilfen zur Aufgabe sind mit den entsprechenden Antworten aufgeführt. Sie sind auch zum Ausdruck in einem gesonderten Medium „Wie funktioniert ein Schnellkochtopf? (Hilfen zum Druck)“ oder als interaktives Medium „Wie funktioniert ein Schnellkochtopf? (interaktive Hilfen)“ auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden.
Didaktisch-methodischer Hinweis; Unterrichtsvorbereitung (Lehrer)
Physik
Klasse 5 bis 6; Klasse 7 bis 9
Weiterführende Schulen
Aggregatzustand; Druck (Physik); Gas
Medienportal der Siemens Stiftung
Dr. Lutz Stäudel und MediaHouse GmbH
© Siemens Stiftung 2017