Wechselwirkung von Tensidmolekülen mit Schmutzteilchen © Siemens Stiftung 2016 CC BY-SA 4.0 international

Wechselwirkung von Tensidmolekülen mit Schmutzteilchen

Bild

Schemagrafik:
Tenside machen es möglich, dass sich wasserunlösliche Stoffe in Wasser lösen lassen.

Deutsch, Spanisch, Englisch
Bild (58,3 kByte)
23.09.2017
Tenside verfügen über einen wasserliebenden (hydrophilen) und einen wasserabweisenden (hydrophoben) Teil. Die Grafik zeigt, wie dadurch die Lösung von Schmutzteilchen in Wasser möglich wird.

Hinweise und Ideen:
Tenside spielen z. B. eine Rolle bei der Herstellung von Emulsionen. Daher werden Tenside auch Emulgatoren genannt. Sie können die Spannung an der Grenzfläche zwischen zwei nicht mischbaren Flüssigkeiten, z. B. Öl und Wasser, so verringern, dass sich die beiden Stoffe vermischen.
Veranschaulichung
Chemie
Klasse 7 bis 9; Klasse 10 bis 13
Weiterführende Schulen
Tenside
Medienportal der Siemens Stiftung
MediaHouse GmbH
© Siemens Stiftung 2016
Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Etwa viermal im Jahr informieren wir Sie über neue Medien auf diesem Portal sowie aktuelle Studien und Veranstaltungen aus den Bereichen OER und MINT.

Medienportal Newsletter – jetzt anmelden

Etwa viermal im Jahr informieren wir Sie über neue Medien auf diesem Portal sowie aktuelle Studien und Veranstaltungen aus den Bereichen OER und MINT.

*Pflichtfelder


Sprache