Anregungsenergie eines Wassermoleküls © Siemens Stiftung 2017 CC BY-SA 4.0 international

Anregungsenergie eines Wassermoleküls

Bild

Diagramm:
Wasser kann in Form der Schwingungen bzw. der Bewegung seiner Moleküle Wärmeenergie aufnehmen. Dieser Energieinhalt hängt vom Aggregatzustand ab: Wasserdampf enthält z. B. mehr Energie als flüssiges Wasser.

Deutsch, Spanisch, Englisch
Bild (39,5 kByte)
03.04.2018
Die uns umgebende Materie nimmt je nach Druck und Temperatur (in Kelvin) verschiedene Aggregatzustände an: fest, flüssig oder gasförmig. Das gilt auch für Wasser: Beim Übergang von fest nach flüssig bzw. flüssig nach gasförmig nimmt die Energie der Wassermoleküle zu, ohne dass dabei die Temperatur ansteigt. Dies entspricht den beiden Plateaus im Diagramm. Die „Breiten“ der Plateaus liegen bei ca. 6 kJ/mol (Schmelzwärme) und ca. 40,7 kJ/mol (Verdampfungswärme).

Hinweise und Ideen:
Eignet sich gut zur Erläuterung des Themas Phasengleichgewicht.
Veranschaulichung
Chemie; Physik
Klasse 7 bis 9; Klasse 10 bis 13
Weiterführende Schulen
Aggregatzustand; Diagramm; Energieversorgung; Wasser
Medienportal der Siemens Stiftung
MediaHouse GmbH
© Siemens Stiftung 2017
Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Etwa viermal im Jahr informieren wir Sie über neue Medien auf diesem Portal sowie aktuelle Studien und Veranstaltungen aus den Bereichen OER und MINT.

Medienportal Newsletter – jetzt anmelden

Etwa viermal im Jahr informieren wir Sie über neue Medien auf diesem Portal sowie aktuelle Studien und Veranstaltungen aus den Bereichen OER und MINT.

*Pflichtfelder


Sprache