Hörgerät historisch © Siemens Stiftung 2015 CC BY-SA 4.0 international

Hörgerät historisch

Bild

Foto:
Alte Dame mit Hörrohr.

Deutsch, Englisch, Spanisch
Bild (90,3 kByte)
23.09.2015
Im Laufe der Zeit hat die Hörgeräte-Technologie enorme Fortschritte gemacht und dadurch das Leben für Hörgeminderte deutlich erleichtert.
Vor 1878 gab es praktisch nur mechanische Hörgeräte nach dem Schalltrichter-Prinzip.
Auf dem Foto zu sehen ist die Schweizerin Madame de Meuron, geboren 1882 in Bern, gestorben 1980 in Riggisberg. Sie bevorzugte zeitlebens das Hörrohr mit dem Argument, dass sie dann nur das hören müsse, was sie auch hören wolle.

Hinweise und Ideen:
Vor allem die alten Hörgeräte in Form von Hörrohren können von den Schülerinnen und Schülern in der Grundschule leicht aus Papier nachgebaut werden. So können sie selbst den einfachsten Effekt der Schallverstärkung nachvollziehen.

Unterrichtsbezug:
Hörschädigung/Schwerhörigkeit
Funktionsweise des Hörens
Schallumwandlung
Beispiel
Biologie; Geschichte; Sachunterricht
Klasse 1 bis 4; Klasse 5 bis 6; Klasse 7 bis 9; Klasse 10 bis 13
Berufliche Bildung; Grundschule; Weiterführende Schulen
Gehörlosigkeit; Technikgeschichte
Medienportal der Siemens Stiftung
© Siemens Stiftung 2015
Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Etwa viermal im Jahr informieren wir Sie über neue Medien auf diesem Portal sowie aktuelle Studien und Veranstaltungen aus den Bereichen OER und MINT.

Medienportal Newsletter – jetzt anmelden

Etwa viermal im Jahr informieren wir Sie über neue Medien auf diesem Portal sowie aktuelle Studien und Veranstaltungen aus den Bereichen OER und MINT.

*Pflichtfelder


Sprache