Schallausbreitung: Gekoppelte Gläser © Siemens Stiftung 2018 CC BY-SA 4.0 international

Schallausbreitung: Gekoppelte Gläser

Bild

Grafik:
Warum schwingt, wenn das eine Glas klingt, nach Überbrücken mit einem Draht das zweite Glas mit?

Deutsch, Spanisch, Englisch
Bild (49,1 kByte)
22.04.2018
Dieser Versuch verdeutlicht, dass sich Schall auch durch Leitung in Festkörpern überträgt:
Durch das Reiben gerät das Glas in Schwingungen, der Draht überträgt die Schwingungen auf das zweite Glas.
Zu berücksichtigen ist, dass das Mittönen des zweiten Glases nur zustande kommt, wenn die Gläser beim Anschlagen die gleiche Tonhöhe haben (evtl. mit Wasser ausgleichen!).
Bei genauer Beobachtung lässt sich feststellen, dass sogar das Wasser im zweiten Glas mitschwingt.

Hinweise und Ideen:
Aufbau: Zwei Gläser werden in geringer Entfernung voneinander aufgestellt. Über beide Gläser wird eine Stricknadel (oder aufgebogene Büroklammer) gelegt.
Mit einem angefeuchteten Finger streicht man über den Rand des einen Glases. Es entsteht ein Ton und nach kurzer Zeit beginnt die Nadel auch auf dem anderen Glas zu vibrieren.

Unterrichtsbezug:
Akustische Phänomene
Schall/Akustik: Kenngrößen
Schwingungen und Wellen
Veranschaulichung
Sachunterricht
Klasse 1 bis 4; Klasse 5 bis 6; Klasse 7 bis 9; Klasse 10 bis 13
Berufliche Bildung; Grundschule; Weiterführende Schulen
Schall
Medienportal der Siemens Stiftung
MediaHouse GmbH
© Siemens Stiftung 2018
Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Etwa viermal im Jahr informieren wir Sie über neue Medien auf diesem Portal sowie aktuelle Studien und Veranstaltungen aus den Bereichen OER und MINT.

Medienportal Newsletter – jetzt anmelden

Etwa viermal im Jahr informieren wir Sie über neue Medien auf diesem Portal sowie aktuelle Studien und Veranstaltungen aus den Bereichen OER und MINT.

*Pflichtfelder


Sprache