Strahlenbilanzen: Treibhauseffekt im Becherglas © Siemens Stiftung 2016 CC BY-SA 4.0 international

Strahlenbilanzen: Treibhauseffekt im Becherglas

Bild

Grafik, beschriftbar:
Strahlenbilanz für zwei Versuchsaufbauten zum Treibhauseffekt: Kunststoffgefäß offen sowie mit Deckel und mit schwarzem Papier.

Deutsch, Spanisch, Englisch
Bild (96,7 kByte)
22.09.2017
In diesem vereinfachten Modellexperiment entsprechen die Becherwand der Atmosphäre und die schwarze Pappe der Erdoberfläche (Absorber). Im offenen Becher ohne Absorber (links) fällt der Großteil der relativ kurzwelligen Lichteinstrahlung ungehindert durch den Becher hindurch, nur ein kleiner Anteil wird an der Becherwand reflektiert und ein noch kleinerer Anteil vom Messfühler absorbiert. Das Becherinnere erwärmt sich kaum.
Im geschlossenen Becher mit Absorber (rechts) wird das in den Becher einfallende Licht größtenteils von der schwarzen Pappe absorbiert. Die erwärmte Pappe strahlt langwellig wieder ab. Diese langwellige Strahlung wird von der Becherwand absorbiert und wieder abgestrahlt: Das Becherinnere erwärmt sich.

Legende zum Bild:
1 Reflexion an der Becherwand
2 Absorption am Messfühler
3 Absorption an der schwarzen Pappe
4 Langwellige Abstrahlung an der schwarzen Pappe
5 Absorption und Wiederabstrahlung der Becherwand
6 Abstrahlung der Becherwand an die Umgebung
Veranschaulichung
Biologie; Chemie; Geografie; Physik
Klasse 5 bis 6; Klasse 7 bis 9; Klasse 10 bis 13
Weiterführende Schulen
Atmosphäre; Strahlung (allgemein); Treibhauseffekt; Wärme
Medienportal der Siemens Stiftung
MediaHouse GmbH
© Siemens Stiftung 2016
Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Etwa viermal im Jahr informieren wir Sie über neue Medien auf diesem Portal sowie aktuelle Studien und Veranstaltungen aus den Bereichen OER und MINT.

Medienportal Newsletter – jetzt anmelden

Etwa viermal im Jahr informieren wir Sie über neue Medien auf diesem Portal sowie aktuelle Studien und Veranstaltungen aus den Bereichen OER und MINT.

*Pflichtfelder


Sprache