Künstliche Intelligenz – Wie funktioniert Maschinelles Lernen? © Siemens Stiftung 2019 CC BY-SA 4.0 international

Künstliche Intelligenz – Wie funktioniert Maschinelles Lernen?

Bild

Grafik:
Wie eine KI lernt und wie sie das Gelernte einsetzt, zeigen die ersten beiden Teile der Grafik. Dass der KI beim Arbeiten auch Fehler unterlaufen, zeigt der dritte Teil der Grafik.

Deutsch
Bild (285,2 kByte)
27.01.2020
Maschinelles Lernen ist nur ein Teilgebiet von Künstlicher Intelligenz. In der Grafik ist visualisiert, wie eine KI von einem Trainer mit Zielvorgaben und Trainingsdaten trainiert wird. Neuronale Netze bilden sich, Muster werden erkannt und Algorithmen bestimmt. Danach arbeitet die KI. Sie wertet die Inputdaten aus, bearbeitet sie und liefert Outputdaten. Der KI unterlaufen auch Fehler, dann entsprechen die Outputdaten nicht dem gewünschten Ergebnis. Das kann an Fehlern in den Trainingsdaten oder an ungenauen Zielvorgaben liegen.
Veranschaulichung
Ethik; Informatik; Sozialkunde; Technik; Wirtschafts- und Rechtslehre / WVR
Klasse 7 bis 9; Klasse 10 bis 13
Berufliche Bildung; Weiterführende Schulen
Computertechnik; Datenschutz; Datenverarbeitung; Gesellschaft; Informatik; Intelligenz; Internet; Roboter; Technologie
Medienportal der Siemens Stiftung
Erfurth Kluger Infografiken GbR und irights-lab.de
© Siemens Stiftung 2019
Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Etwa viermal im Jahr informieren wir Sie über neue Medien auf diesem Portal sowie aktuelle Studien und Veranstaltungen aus den Bereichen OER und MINT.

Medienportal Newsletter – jetzt anmelden

Etwa viermal im Jahr informieren wir Sie über neue Medien auf diesem Portal sowie aktuelle Studien und Veranstaltungen aus den Bereichen OER und MINT.

*Pflichtfelder


Sprache