Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Nachrichten
rund um unser Portal, zu OER
und Creative Commons.

Sie wollen keine News mehr verpassen und interessieren sich für praktische Tipps zum Einsatz unserer Medien? Dann melden Sie sich zu unserem Newsletter an. Er erscheint dreimal im Jahr und informiert Sie über neue Medien sowie über aktuelle Studien, Veranstaltungen und Portale aus den Bereichen OER, Schule und MINT.

Tipps für den Distanzunterricht

Die andauernde Corona-Situation stellt Sie und Ihre Schüler/-innen vor stets neue Herausforderungen. Dank Filterfunktion nach Klasse, Fach und Stichwörtern finden Sie auf dem Medienportal schnell geeignetes, offenes Material für MINT-Fächer, zum Unterrichten oder Selbstlernen. Hier zeigen wir Ihnen nützliche Funktionen für den Online-Unterricht und geben Medientipps für den Einsatz.

Digitale Materialien unter offener Lizenz (OER) helfen sehr dabei, uns gegenseitig zu unterstützen und den Austausch untereinander zu fördern: Sie dürfen verändert, mit eigenen Inhalten ergänzt und geteilt werden. Rechtssicher, sorgenfrei, unkompliziert. Unsere qualitätsgeprüften OER für den MINT-Unterricht sind fächerübergreifend, für alle Schularten und Klassenstufen, von granularen Texten oder Kurzfilmen über Experimente und interaktive Formate bis hin zu ganzen Themenpaketen. Zum Unterrichten und Selbstlernen, egal ob im Klassenzimmer oder beim Homeschooling.

Aber das Medienportal kann noch mehr, um Sie derzeit zu unterstützen:

Einfach mit Ihrer Klasse und den Eltern kommunizieren

Erstellen Sie persönliche Merklisten, in denen Sie Einzelmedien Ihrer Wahl sammeln. Per Knopfdruck können Sie diese einfach und komfortabel mit anderen Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern oder Eltern teilen. Sie können einzelne Medien ergänzen und wieder entfernen, einen Beschreibungstext hinzufügen und die Verfügbarkeit auch auf einen beliebigen Zeitraum begrenzen.
Zur Anleitung

Auf einen Klecks: Selbstlernmedien für Ihre Klasse

Multimedial und abwechslungsreich ist das Angebot zum Selbstlernen. Entsprechende Materialien sind innerhalb der Medien- und Themenpakete für Lehrkräfte mit dem „Schüler-Klecks“ gekennzeichnet und können direkt an die Schülerinnen und Schüler weitergegeben werden.

Experimente, Rätsel, Tests, Lernspiele und Erklär-Videos finden sich im eigenen Schülerbereich – lassen Sie Ihre Schülerinnen und Schüler eigenständig das Angebot erkunden oder gemeinsam mit den Eltern Experimente durchführen.

Schnell und einfach geeignete Inhalte finden

Welche Medien eignen sich in der besonderen Situation für die Arbeit mit Ihrer Klasse? Lehreranleitungen und ausführliche Leitfäden geben Ihnen einen Überblick über die Einzelmedien und mögliche Einsatzszenarien. So können Sie schnell entscheiden, welches Arbeitsblatt oder andere Materialien sich aktuell besonders gut einsetzen lassen.



Das Medienportal ist breit vernetzt: Unsere Materialien sind in vielen Landesbildungsservern integriert und können komfortabel genutzt werden, ohne dass Sie die gewohnte Plattform verlassen müssen. Die Materialien sind an den Lehrplänen ausgerichtet und schnell auffindbar.

Schauen Sie sich auch unsere Medienauswahl für den Distanzunterricht an:
In den kommenden Wochen finden Sie hier regelmäßig neue Tipps zum Einsatz unserer Medien.

© Agentur J&K

23
Nov
2020

50 kostenlose Webinare rund um OER

Die OERcamp-Webtalks gehen in die zweite Runde! Bis Mitte Januar 2021 bieten die Coaches der OERcamps von Montag bis Freitag je ein Webinar zu verschiedenen Themen rund um freie Bildungsmedien (Open Educational Resources) an. Im Anschluss an jeden Talk laden sie zum digitalen Austausch ein. Lehrkräfte erwarten tolle Tipps und Anregungen, die den Schulalltag erleichtern.

In den Webtalks erfahren Sie beispielsweise, wie Sie Ihr eigenes Moodle anlegen, wie Sie freie Bildungsmedien richtig lizenzieren oder anonymes Feedback ganz unkompliziert mit einem Online-Tool einholen können. Insgesamt erwarten Sie jeweils 10 Webinare zu diesen fünf Oberthemen:

  • Freie Unterrichtsmaterialien finden und erstellen – eine Einführung für Lehrer/-innen
  • Interaktive Tools für Kooperation und Kollaboration im Unterricht – digital und offen
  • Open-Source-Tools zur Installation auf dem eigenen Server
  • H5P: Mehr als interaktive Inhalte erstellen!
  • Making & DIY – offen und gemeinsam basteln, bauen und tüfteln

Die Talks starten mit einem 20-minütigen Informationsteil, in dem die Coaches wertvolles Praxiswissen vermitteln. Im Anschluss stehen sie für Fragen zur Verfügung. Die Teilnahme ist unverbindlich, kostenfrei und ohne Anmeldung möglich.

Sollten Sie ein Webinar verpassen: Die einleitenden Präsentationen der Coaches werden aufgezeichnet und online gestellt. Neben den aktuellen Webinaren und Terminen finden Sie auf der OERcamp-Webseite auch die Aufzeichnungen der ersten Webtalk-Reihe, die im Frühjahr 2020 stattfand.

Zu den OER-Camp Webtalks

© OECD

06
Nov
2020

OECD Lernkompass 2030 in deutscher Übersetzung

Welche Kompetenzen benötigen Schülerinnen und Schüler für eine robuste und erfolgreiche Entwicklung? Das beschreibt der OECD Lernkompass 2030, der nun in deutscher Fassung vorliegt. Er bietet ein dynamisches Rahmenkonzept für zukunftsorientiertes Lernen, das auf das Wohlergehen der Gesellschaft und unseres Planeten abzielt sowie Schülerinnen und Schüler in den Mittelpunkt stellt.

Erfolgreiche Bildung bedeutet längst nicht mehr nur, sich Wissen anzueignen. Schülerinnen und Schüler erwarten in Zukunft Arbeitsprofile und Technologien, die es heute noch gar nicht gibt, und große globale wie gesellschaftliche Herausforderungen. Deshalb ist es von enormer Bedeutung, sie auch in ihren kognitiven, sozialen und emotionalen Kompetenzen zu stärken. Der OECD Lernkompass 2030 bietet einen Orientierungsrahmen dafür, wie wir Schülerinnen und Schüler darauf vorbereiten können, Krisen zu meistern, Neuem mit Neugier zu begegnen und ihre Zukunft verantwortungsvoll mitzugestalten. Er zeigt, wie das System Bildung wesentlich dazu beitragen kann, dass sich Heranwachsende in unserer zunehmend komplexen und vernetzten Welt nicht nur zurechtfinden, sondern sich auf den Weg in eine Zukunft machen, die wir als Einzelne und als Gesellschaft anstreben.

Der OECD Lernkompass 2030 wurde im Rahmen des OECD Projekts Future of Education and Skills 2030 entwickelt. Nach der Veröffentlichung der englischen Originalausgabe im Mai 2019 entschied sich die deutsche Arbeitsgruppe des internationalen Projekts, der auch die Siemens Stiftung angehört, für die Übersetzung ins Deutsche. Sie will damit die Verankerung einer zeitgemäßen Lernkultur im deutschsprachigen Raum unterstützen.

Zur deutschen Übersetzung des OECD Lernkompass 2030

© United Nations

29
Okt
2020

„Go Goals!“ – Das clevere Nachhaltigkeits-Brettspiel

Lernen mit Spaß – das ist bei dem Würfelbrettspiel „Go Goals!“ gelungen. Die Spieler/-innen erwarten spannende Quizfragen zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen. Dabei lernen sie spielerisch, was Nachhaltigkeit bedeutet und warum sie so wichtig ist. Einfach ausdrucken und losquizzen!

Das Spiel dauert 30 bis 40 Minuten, es richtet sich an Acht- bis Zehnjährige und bietet eine tolle Möglichkeit, die Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen im Unterricht einzubringen. Stimmt es, dass weltweit weniger Mädchen als Jungen in die Schule gehen? Und was kann jede/-r Einzelne tun, um weniger Wasser zu verbrauchen? Jeweils vier bis sechs Spielerinnen und Spieler würfeln sich in „Go Goals!“ durch diese und viele weitere Fragen. Sobald eine Figur auf einem Aktionsfeld landet, wird eine Quizkarte mit den Antwortmöglichkeiten vorgelesen. Mit jeder Menge Spaß wächst so neben dem Wissen rund um das Thema Nachhaltigkeit nicht zuletzt auch das Gespür für gesellschaftliche Verantwortung.

„Go Goals!“ zählt zum Angebot der Vereinten Nationen. Die Spielbögen können kostenlos heruntergeladen und ausgedruckt werden und stehen in mehreren Sprachen zur Verfügung.

Zum Download der Spielbögen

© Stiftung Haus der kleinen Forscher

22
Okt
2020

„MINT geht digital“ für Kitas und Grundschulen

Wie digitale Medien und frühe MINT-Bildung zusammenpassen, zeigt die Stiftung Haus der kleinen Forscher mit ihrem kostenlosen Angebot für Erzieher/-innen und Grundschullehrkräfte. Ein 44-seitiges E-Book, Schulungen sowie ein Online-Forum geben wertvolle Anregungen und Praxistipps für den pädagogischen Einsatz.

„MINT geht digital – entdecken und forschen mit digitalen Medien“ soll die Pädagoginnen und Pädagogen motivieren, digitale Medien in Kitas und Grundschulen zu nutzen, und sie inspirieren, mit Mädchen und Jungen auf digitale Entdeckungsreise zu gehen. Basierend auf aktuellen Erkenntnissen aus Wissenschaft und Praxis erfahren pädagogische Fachkräfte, worauf sie dabei als Lernbegleitung achten können.

Im Fokus des Angebots steht das gleichnamige E-Book, das neben fundierten Hintergrundinformationen zahlreiche spannende Ideen für die praktische Umsetzung bereithält: Pflanzenwachstum kann beispielsweise mit einem Stop-Motion-Film sichtbar gemacht werden, den die Schülerinnen und Schüler selbst drehen. Inhaltlich abgerundet wird das Angebot durch einen interaktiven Vortrag mit Workshop, der regional über Netzwerkpartner der Stiftung angeboten wird, sowie durch ein kostenloses Webinar, das Anfang Dezember 2020 auf der Online-Lernplattform Campus verfügbar sein wird. Für den Austausch aller Interessierten hat das Haus der kleinen Forscher ein Online-Forum eingerichtet.

Zum Angebot „MINT geht digital“

© BMBF

16
Okt
2020

Neues Online-Spiel: Mit MINT-Wissen zur Superkraft

Knifflig, spannend und lustig: Im kostenlosen Online-Quiz SuperMINT erspielen sich Schülerinnen und Schüler ihre ganz persönliche MINT-Superkraft. 160 unterhaltsame Wissens- und Spaßfragen machen jede Runde zu einem kleinen Abenteuer – und die Chance auf Gewinne gibt es auch.

Das browserbasierte Quiz richtet sich an Schülerinnen und Schüler von 10 bis 16 Jahren und bietet einen spielerisch leichten Zugang zu MINT-Themen. Ohne vorherige Anmeldung geht es bei SuperMINT direkt los. Pro Spieldurchlauf wechseln sich jeweils acht klassische Quizfragen mit acht originellen Typenfragen zu persönlichen Vorlieben ab, die eng verknüpft sind mit der Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen, beispielsweise „Warum knistert Lagerfeuer?“ und „Belegst du deine Pizza lieber symmetrisch oder wild mit Zutaten?“. Nach jeder Wissensrunde gibt es Hintergrundinformationen zur richtigen Antwort. Am Ende werden die Spielenden mit einer individualisierten Auswertung ihrer MINT-Superkraft überrascht. Und mit etwas Glück gewinnt man sogar einen von 100 Preisen, den man direkt einlösen kann.

SuperMINT ist ein Angebot der Kommunikationsoffensive #MINTmagie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, deren Ziel es ist, Kinder und Jugendliche mit spannenden Aktionen für MINT-Themen zu begeistern.

Zum Online-Spiel SuperMINT

24
Sep
2020

Ausgezeichnet: Web Based Training zu Service-Learning

Die Siemens Stiftung und die Stiftung Lernen durch Engagement freuen sich über das Comenius-EduMedia-Siegel für ihren Online-Kurs „Service-Learning in den MINT-Fächern“. Die Jury überzeugte die didaktische multimediale Qualität, mit der Lehrkräfte an die Methode und deren Einsatz im naturwissenschaftlich-technischen Unterricht herangeführt werden.

Service-Learning – Lernen durch Engagement ist eine Lehr- und Lernform, die fachliches Lernen im Unterricht mit gesellschaftlichem Engagement verbindet. Ein Beispiel: Schülerinnen und Schüler einer 7. Klasse lernen im fächerübergreifenden Kurs „Naturwissenschaften“ die Funktionen von Wäldern und lokalen Ökosystemen kennen und forsten gemeinsam mit ihrer Lehrkraft einen brach liegenden Naturlehrpfad auf. Durch ihr Engagement kann der Naturlehrpfad anschließend von der Gemeinde wieder genutzt werden.

Mit dem Web Based Training Service-Learning in den MINT-Fächern können sich Lehrkräfte aus Grundschulen und weiterführenden Schulen in die Lehr- und Lernform einarbeiten. Der Online-Kurs vermittelt in drei Modulen Grundwissen und unterstützt mit interaktiven Übungen und Anwendungen dabei, erste Ideen für den Einsatz in der Praxis zu entwickeln. Eine gleichnamige Handreichung für Lehrkräfte liefert zudem auf rund 50 Seiten zahlreiche Anregungen, Tipps sowie Arbeitsblätter und Übungen.

„Service-Learning in den MINT-Fächern“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Siemens Stiftung und der Stiftung Lernen durch Engagement. „In unserem Web Based Training steckt nicht nur gebündeltes Expertenwissen, sondern auch das große Engagement aller Beteiligten. Deshalb freuen wir uns ganz besonders über die Jury-Entscheidung“, so Christa Mühlbauer, Projektleiterin bei der Siemens Stiftung. „Die Auszeichnung mit dem Comenius-Siegel bestärkt hoffentlich noch viele weitere Lehrerinnen und Lehrer darin, an unserer kostenlosen Fortbildung teilzunehmen.“

Über die Comenius-EduMedia-Auszeichnungen

Die Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien e. V. verleiht die Comenius-EduMedia-Auszeichnungen in diesem Jahr zum 25. Mal. Ziel ist es, herausragende digitale Bildungsmedien sowie Lehr- und Lernmanagementsysteme zu fördern. Für eine unabhängige Bewertung sorgt die Begutachtung der Multimediaprodukte durch das Institut für Bildung und Medien mit einer Jury aus europäischen Bildungsexperten.

Zum Comenius-EduMedia-Award 2020

© Bundesministerium für Bildung und Forschung

03
Sep
2020

Neue Handreichung: „Urheberrecht in der Schule“

In der Unterrichtsvorbereitung stellen sich immer wieder Fragen zum Urheberrecht: Darf man Grafiken aus Lehrbüchern für Arbeitsblätter nutzen? Oder im Unterricht YouTube-Videos zeigen? Insbesondere im Umgang mit digitalen Medien und OER ist die Unsicherheit bisweilen groß. Die neue Handreichung des BMBF bietet umfassende Informationen zur rechtlichen Grundlage im Schulalltag.

Das 36-seitige, kostenlose PDF-Dokument soll Lehrkräften als Orientierung dienen und zeigt die Möglichkeiten und Grenzen bei der Nutzung von Medien im Unterricht auf. Erklärt werden die wichtigsten Begriffe rund um das Urheberrecht, was individuelle und offene Lizenzen voneinander unterscheidet und welche Rolle die gesetzliche Erlaubnis beim Einsatz geschützter Werke für Bildungszwecke spielt. Konkrete Fragestellungen – etwa zum Umgang mit Schulfunksendungen, Zeitungsartikeln und Rundfunkkommentaren – beantwortet das Bundesministerium für Bildung und Forschung in seiner Handreichung ausführlich und praxisnah.

Zur Handreichung „Urheberrecht in der Schule“

© Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

30
Juli
2020

Aus der Forschung direkt in die Schule

Neugier auf Wissenschaft weckt das Schüler-Lehrer-Portal max-wissen der Max-Planck-Gesellschaft. Hier gibt es Filme, Animationen, Podcasts, Texte und Clips zu entdecken, die Einblicke in die Arbeit des Instituts geben und den Einstieg in Forschungsthemen erleichtern. Die kostenlosen Materialien eignen sich für den Unterricht ab der 5. Klasse in Biologie, Erdkunde, Physik und Chemie.

Das Portal deckt das breite Forschungsspektrum der einzelnen Max-Planck-Institute ab. Neben aktuellen Nachrichten wie etwa zu Corona werden in der Rubrik „Animationen“ Phänomene wie Immunsystem oder Klima anschaulich und verständlich in Filmclips vorgestellt. Ansprechende Artikel in den „MAX-Heften“ arbeiten Fachthemen zu Biologie, Geografie und Chemie/Physik auf und eignen sich gut zum Nachlesen und Lernen – ebenso wie die Angebote unter „Lexikon“ und „Dossiers“.

Das Gros der Materialien unterliegt dem Copyright der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.. Das Portal entstand mit finanzieller Unterstützung durch den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft.

Zur Webseite max-wissen.de

© ZDF / Terra X

16
Juli
2020

Terra X-Clips unter Creative-Commons-Lizenz

Warum schmilzt das Eis in der Arktis? Wie krümmt Schwerkraft den Raum? Diese und weitere Fragen zu Naturphänomenen, Physik oder das Klima beantworten über 50 Erkläreinheiten aus der Terra-X-Reihe, die das ZDF nun zur freien Nutzung (OER) anbietet: Die ein- bis zweiminütigen Clips dürfen kostenfrei verbreitet, vervielfältigt und verändert werden. Sie eignen sich für weiterführende Schulen.

Die Clips lassen sich herunterladen oder streamen. Aufgrund der Creative Commons-Lizenz CC BY bzw. CC BY-SA dürfen sie beispielsweis in Lehrmaterialien integriert, auf Schulwebsites veröffentlicht oder für Referate verwendet werden. Neben den spannenden Kurzvideos demonstrieren die „Terra X"-Moderatoren in vier Videos, wie man mit den Clips auch schwierige Themen verständlich erklären kann. Ein fünftes Video zeigt den Schülerinnen und Schülern, wie sie die neuen CC-Clips sinnvoll nutzen können.

Die Bereitstellung von Materialien unter CC-Lizenz durch einen öffentlich-rechtlichen Sender ist aus unserer Perspektive ein wichtiger Schritt. Als Teil der OER-Gemeinschaft wünschen wir uns, dass er langfristig angelegt ist und viele Nachahmer findet.

Zu den Terra X-Clips

© Stiftung Haus der kleinen Forscher

02
Juli
2020

Interaktive Forscherwelt für Grundschul-Kids

Liebevoll gestaltet und pädagogisch fundiert bieten zahlreiche Mini-Spiele und Apps auf meine-forscherwelt.de einen kindgerechten Zugang zu MINT-Themen. Der virtuelle Garten voller Abenteuer fördert den Entdeckergeist und hat die gesellschaftliche Bedeutung dabei immer im Blick: Was hat Konrads Komposthaufen mit Nachhaltigkeit zu tun?

Meine Forscherwelt zählt zum kostenlosen Angebot der Stiftung Haus der kleinen Forscher. Anhand kleiner Comic-Sequenzen zu Beginn der Lernspiele werden die Aufgaben erklärt. Grundschülerinnen und Grundschüler erkunden zum Beispiel zusammen mit Konrad das Innenleben eines Komposthaufens, machen mit Ronjas Roboter Roberta erste Schritte im Programmieren oder erzeugen mit Katis Strom-O-Mat Energie aus erneuerbaren Quellen. Altersgerecht und nachvollziehbar sind dabei Themen wie Nachhaltigkeit, Ressourcenknappheit und vieles mehr mit eingebunden. Die Spiele sind mit steigendem Schwierigkeitsgrad angelegt. Sie eignen sich für den Sachkundeunterricht oder für das Selbstlernen zuhause, unterstützt durch hilfreiche Anregungen für die Lernbegleitung.

Zur Webseite „Meine Forscherwelt“

17
Jun
2020

Neu: Medienpaket zu Algorithmen

Automatisierte Prozesse wie Navigation und Ampelschaltung, aber auch die Auswertung persönlicher Daten im Internet: Hinter all dem stecken algorithmische Systeme. Wie sie funktionieren, wo sie vorkommen und was wir über sie wissen sollten, vermittelt das Medienpaket „Algorithmen in unserem Alltag“ . Es umfasst 31 multimediale Medien mit steigendem Schwierigkeitsgrad für Informatik, Technik, Wirtschafts- und Rechtslehre, Ethik und Sozialkunde ab Klasse 7.

16
Jun
2020

Tipp: Design Thinking im MINT-Unterricht

Die Methode Design Thinking eignet sich hervorragend, um im MINT-Unterricht auf kreative Weise Problemstellungen greifbar zu machen und Lösungsansätze zu entwickeln. In Teams entwickeln Schülerinnen und Schüler Ideen, bauen Prototypen und testen deren Wirkung. Auf unserer Methodenseite stellen wir Ihnen das Konzept ausführlich vor.

16
Jun
2020

Neu: Interaktives E-Book zum Bruchrechnen

Einen spannenden Zugang zum Bruchrechnen liefert ein interaktives E-Book der TUM School of Education mit Bildern, Lernhilfen, Aufgaben und Spielen. Für rund 15 Schulstunden konzipiert eignet es sich für den Unterricht in der Klasse ebenso wie für das Selbstlernen.

19
Mai
2020

Medientipp für den Online-Unterricht: Das menschliche Ohr

Die Sachinformation Aufbau und Funktionen des Ohrs zeigt, wie das Sinnesorgan aufgebaut ist, wie es funktioniert und was etwa den Hörsinn vom Gleichgewichtssinn unterscheidet. In der interaktiven Übung Der Aufbau des Ohrs beschriften die Schülerinnen und Schüler die Teile des Ohrs per Drag & Drop.

© Bundesministerium für Bildung und Forschung, Projektteam Wissenschaftsjahr 2020

16
Juni
2020

Bioökonomie spielerisch entdecken

Wie kann der Wandel hin zu einer nachhaltigen, biobasierten Wirtschaft gelingen, in der Klima und Umwelt geschützt werden? Hidden Heroes, das spannende Gedächtnisspiel zeigt, dass Produkte auch ganz anders hergestellt werden können: nicht aus fossilen Rohstoffen wie Erdöl, sondern aus nachwachsenden Materialien wie Pflanzenfasern oder Mikroorganismen!

Das Gedächtnisspiel können Schülerinnen und Schüler alleine oder zu zweit über vier Runden direkt im Browser spielen. Sie kombinieren passende Kartenpaare aus Rohstoff und Produkt, etwa Löwenzahn und Autoreifen und lernen dabei überraschende Beispiele kennen, wie Konsumgüter nachhaltiger produziert werden können.

Hidden Heroes gehört zum Angebot des Wissenschaftsjahres 2020I21 – Bioökonomie, einer Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und Wissenschaft im Dialog. Das Wissenschaftsjahr möchte unter jährlich wechselndem Motto für Themen zu Nachhaltigkeit begeistern.

Zum Gedächtnisspiel

19
Mai
2020

Medientipp für den Online-Unterricht: Das menschliche Ohr

Die Sachinformation Aufbau und Funktionen des Ohrs zeigt, wie das Sinnesorgan aufgebaut ist, wie es funktioniert und was etwa den Hörsinn vom Gleichgewichtssinn unterscheidet. In der interaktiven Übung Der Aufbau des Ohrs beschriften die Schülerinnen und Schüler die Teile des Ohrs per Drag & Drop.

19
Mai
2020

Medientipp für den Online-Unterricht: Schutz des Regenwalds

Welche Maßnahmen jeder selbst dafür ergreifen kann, zeigt die Sachinformation So schütze ich als Verbraucher die tropischen Regenwälder. Mit diesem Wissen und Transferdenken lassen sich in der interaktiven Mindmap Die drei Ebenen des Regenwaldes Wortkarten zum Verbraucherverhalten zuordnen.

19
Mai
2020

Medientipp für den Online-Unterricht: Energiewandler

Von Sonnenbaden bis Kernfusion: Die Beispiele in der Sachinformation Alltägliche Energieumwandlungen verdeutlichen die Vielfalt der Umwandlungsprozesse. In der interaktiven Zuordnungsaufgabe Energiewandler wenden die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen an.

© School to go

18
Mai
2020

schooltogo.de: Lernangebote im Social-Media-Stil

Für das Smartphone geeignet und aufgebaut wie ein Social-Media-Kanal bündelt die neue Lernplattform schooltogo.de geprüfte und lehrplankonforme Inhalte für Schülerinnen und Schüler jeden Alters. Abwechslungsreiche Formate, etwa kurze Lernsnacks zu MINT-Themen in Quizform oder Chatbots für Mathematik, machen Lust auf Wissen.

Aktuell gibt es auf dem Portal rund 500 kostenlose Materialien, filterbar nach Fächern sowie Klassenstufen. Die Inhalte können mit anderen geteilt und von den Nutzerinnen und Nutzern geliked werden. Apps, Quizze, Videos, Podcasts, Experimente oder Arbeitsblätter sollen spielerisch den Wissenserwerb anregen und für digitales Lernen begeistern. Zusatzinformationen an jedem Medium zeigen auf einen Blick Sprache, Alterseignung und Dauer der Anwendung. Kurze Einführungstexte unterstützen ein weitestgehend selbstständiges Lernen der Schülerinnen und Schüler.

„School to go“ ist eine gemeinsame Initiative des Forschungsinstituts Bildung Digital (FoBiD) an der Universität des Saarlandes, geleitet von Prof. Dr. Julia Knopf, und der DFKI-Forschungsgruppe Smart Enterprise Engineering an der Universität Osnabrück, geleitet von Prof. Dr. Oliver Thomas. Seit den Schulschließungen im März 2020 arbeiten die Projektpartner daran, unterrichtsbegleitende Inhalte auf ansprechende Art für die Zielgruppe bereitzustellen und so das Selbstlernen motivierend zu gestalten. Auf dem Portal werden Eigenentwicklungen und, nach inhaltlicher Prüfung, auch Fremdangebote eingebunden.

Zur Website schooltogo.de

28
Apr
2020

Medientipp für den Online-Unterricht: Brauchtum

Vielleicht kann die Sachinformation Feste in verschiedenen Ländern gerade in diesen Zeiten einen guten Hinweis darauf geben, welchen Wert traditionelle große Feste für viele Menschen haben. In der gleichnamigen interaktiven Übung werden die Feierlichkeiten den Ländern zugeordnet.

28
Apr
2020

Medientipp für den Online-Unterricht: pH-Wert

Die Sachinformation Der pH-Wert im menschlichen Körper liefert zusammen mit der interaktiven Grafik pH-Werte im Körper und Alltagsprodukten die theoretischen Grundlagen zu Säuren, Basen und dem pH-Wert. Anhand einer interaktiven Übung wenden die Schülerinnen und Schüler das Erlernte an.

28
Apr
2020

Medientipp für den Online-Unterricht: Elektrochemische Spannung

Die Sachinformation Elektrochemische Spannungsreihe führt in die Thematik ein und kann mit der Zuordnungsaufgabe Konstruktion einer elektrochemischen Spannungsreihe abgefragt werden. Anschaulich wird es in der Simulation Daniell-Element, die den Entladevorgang einer galvanischen Zelle zeigt.

© Welthungerhilfe / WASH United

22
Apr
2020

Comic der Welthungerhilfe: Keine Chance für Corona

Amina und ihre Freunde sitzen zuhause fest. Anstatt draußen miteinander zu spielen oder zur Schule zu gehen, sind sie den ganzen Tag oft auf engstem Raum mit den Eltern eingeschlossen. Ein Comic und Video der Welthungerhilfe erklärt Kindern und Jugendlichen ab 10 Jahren das Coronavirus und die damit verbundenen Einschränkungen und Vorsichtsmaßnahmen.

Auch wenn sie zum Glück eher selten ernsthaft an COVID-19 erkranken, sind Kinder und Jugendliche massiv von der Corona-Pandemie betroffen. Warum ist es so wichtig, zu Hause zu bleiben, genügend Abstand zu halten und sich regelmäßig die Hände zu waschen? Was ist Corona und wie wird das Virus übertragen? Das zu verstehen und zu wissen, wie man sich und andere schützt, hilft den jungen Leserinnen und Lesern dabei, mit der schwierigen Situation umzugehen. Der übersichtlich gestaltete Comic geht sensibel auf die Fragen und Sorgen ein, erklärt, warum das gewohnte Leben gerade so drastisch eingeschränkt wird und gibt Tipps für den vorsorglichen Umgang mit dem Virus.

Der Comic wurde von der Welthungerhilfe und WASH United zusammen mit dem Institut für Hygiene und Umweltmedizin in Berlin entwickelt und kann kostenlos heruntergeladen werden. Es darf für nicht-kommerzielle Zwecke uneingeschränkt genutzt, reproduziert und verbreitet werden. Die Geschichte der vier Freunde liegt zudem als Youtube-Video in englischer Sprache mit deutschen Untertiteln vor.

Zum Material auf der Website der Welthungerhilfe

08
Apr
2020

Medientipp für den Online-Unterricht: Symmetrie

Die Sachinformation Symmetrie – was ist das? erklärt in einfachen Worten und mit Beispielen aus dem Alltag die Grundlagen des Unterrichtsstoffes. Mit diesen zwei interaktiven Übungen lässt sich das Gelernte anwenden: Single-Choice-Test Was ist nicht achsensymmetrisch? und Rechenaufgabe Mit dem Spiegel rechnen.

08
Apr
2020

Medientipp für den Online-Unterricht: Wasserkreislauf

Das Experiment Der Wasserkreislauf der Erde (Schüleranleitung) kann als Wochenaufgabe durchgeführt werden. Die dafür benötigten Materialien sind meist im Haushalt vorhanden. Der interaktive Multiple-Choice-Test Versuch zum Wasserkreislauf überprüft das Verständnis.

08
Apr
2020

Medientipp für den Online-Unterricht: Regenerative Energien/Strom im Haushalt

Mit der Sachinformation Energieträger im Überblick und der interaktiven Grafik Vor- und Nachteile Energieträger können sich die Schüler/-innen selbst in das Thema einarbeiten. Mögliche Aufgabe mit der Sachinformation Stromgestehungskosten: gemeinsam mit den Eltern die Kosten im eigenen Haushalt berechnen.

02
Apr
2020

Neu: Wertebildung im MINT-Unterricht

Das Medienpaket „Wertebildung im MINT-Unterricht“ ist ein Selbstlernmaterial für Lehrkräfte. Es enthält Anleitungen und Beispiele für die methodische Einbettung von Wertebildung im MINT-Unterricht. Zum Einsatz kommen Methoden wie Biographisches Lernen, Wertequadrat und Fantasiereise. Die 32 Einzelmedien eignen sich für die 1. bis 9. Klasse.

12
Mrz
2020

Medientipp: Was passiert beim Händewaschen?

Regelmäßige, gründliche Handhygiene gilt als wirksamer Schutz vor Krankheitserregern wie dem Corona-Virus. Wieso eigentlich? Unser Medienpaket „Haut und Hygiene“ enthält lebensnahe, abwechslungsreiche Experimente und Infomaterialien, um Zusammenhänge zu erklären und für das Thema zu sensibilisieren: Wie wirkt Seife? Wie werden Erreger über die Haut übertragen? Warum schützt Händewaschen?

© Wertebündnis Bayern

10
Mrz
2020

Projekt MINT und Werte in Bayern

Wie entsteht Gemeinschaft? Was heißt Toleranz? Wie können wir nachhaltig leben? Diese und andere Wertefragen stärker in den MINT-Unterricht zu integrieren, ist das Ziel des Wertebündnis-Projekts „MINT und Werte“ in Bayern. Mit Fortbildungen zu Methoden, die Wertebildung und MINT verbinden: Service-Learning und Forschendes Lernen.

Demokratie, Teamgeist, Verantwortung sind Werte, die als Grundlage für ein nachhaltiges Zusammenleben heute stärker denn je gefragt sind. Das Wertebündnis-Projekt schafft schulische und außerschulische Erfahrungsräume, die dazu anregen, sich gesellschaftlich einzubringen und sich der Verantwortung des eigenen Handelns bewusst zu werden.

Das zunächst auf drei Jahre angelegte Projekt „MINT und Werte“ sieht vor, dass im März 2020 zuerst das Fortbildungsprogramm in Service-Learning in den MINT-Fächern für Lehrkräfte aus zuvor ausgewählten bayerischen Grundschulen und weiterführenden Schulen sowie für Service-Learning-Schulbegleiterinnen und -begleiter beginnt. Anschließend erfolgt die Schulung im Forschenden Lernen mit Experimento. Eine besondere Rolle spielen dabei das Web Based Training zu Service-Learning in den MINT-Fächern, das zusammen mit der Stiftung Lernen durch Engagement entstand, sowie der Werteleitfaden für Experimento. Im Schuljahr 2020/21 beginnt die konkrete Umsetzung beider Methoden im Unterricht.

2010 gegründet, umfasst die Initiative Wertebündnis Bayern heute 190 Organisationen, Verbände, Vereine und Stiftungen, die sich der Wertebildung bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen widmen. Für das „MINT und Werte“-Projekt kooperieren:

  • TUM School of Education (TUMSoE)
  • Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Dillingen (ALP)
  • Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern (LBE) in Zusammenarbeit mit Stiftung Lernen durch Engagement
  • Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU)
  • Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB)
  • Siemens Stiftung

Weitere Details finden Sie auf der Projektseite Wertebündnis der Siemens Stiftung sowie auf unseren Methodenseiten zu Service-Learning und Forschendes Lernen.

CC BY 4.0 Open Education Week

02
Mrz
2020

Mitmachen bei der Open Education Week

Vom 2. bis 6. März zeigt sich mit rund 220 Einreichungen wieder einmal die Bandbreite der internationalen Open-Education-Bewegung: Bei der einwöchigen OE Week werden Arbeiten aus über einem Dutzend Kategorien vorgestellt, darunter Live-Veranstaltungen, Webinare, Projekte und Ressourcen. Auch das Medienportal präsentiert sich hier.

Die 2013 von Open Education Global (zuvor Open Education Consortium) ins Leben gerufene Open Education Week hat zum Ziel, das Bewusstsein für offene Bildung zu schärfen und die Auswirkungen auf das Lehren und Lernen weltweit aufzuzeigen.

Alle Einreichungen und Informationen zum Mitmachen finden Sie auf der Projektseite der Open Education Week.

© Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

24
Feb
2020

MINTzi vernetzt Schülerinnen bundesweit

Um Mädchen nachhaltig für Naturwissenschaften zu begeistern, hat die Universität Halle einen fächerübergreifenden und webbasierten MINT-Korrespondenzzirkel entwickelt, der Schülerinnen ab Klasse 10 bei der Studienorientierung unterstützt. Der nächste zweimonatige Durchlauf mit lebensnahen und kniffligen Aufgaben beginnt im März.

Die Teilnehmerinnen erhalten über ein interaktives Webmodul fünf Aufgaben mit steigendem Niveau zu Themen, die sich an den Inhalten der Agrar- und Ernährungswissenschaften orientieren wie etwa Klimawandel, Nachhaltigkeit oder gesunde Ernährung. Diese Studiengänge bilden besonders gut die Faszination und Vielfältigkeit von Mathematik Informatik, Naturwissenschaften und Technik ab.

Der MINT-Korrespondenzzirkel wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms „Erfolg mit MINT – Neue Chancen für Frauen“ gefördert. Bis Ende 2021 sind sechs weitere Zirkel geplant.

Weitere Infos und Anmeldung auf der Projektseite der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

17
Feb
2020

Neu: Stoff, aus dem inklusiver Unterricht ist

Anschaulich erzählt eine Reportage zu inklusivem Lernen auf unseren Methodenseiten vom erfolgreichen Einsatz unserer Medien zu „Stoffeigenschaften“. Durch die Anpassung der Materialien an die Bedürfnisse einer heterogenen Grundschulklasse treten Leistungsunterschiede oder Sprachschwierigkeiten in den Hintergrund und alle Schüler-/innen können sich ihren Fähigkeiten entsprechend beteiligen.

07
Jan
2020

Neu: Medienpaket Künstliche Intelligenz (KI)

Was ist KI, wie funktioniert sie und wo wird sie eingesetzt? Unser neues Medienpaket vermittelt Schülerinnen und Schülern ab der 7. Klasse Grundlagenwissen sowie die Chancen und Herausforderungen von KI. Mit Lehrerhandreichung, Video, Audio-Interviews, Texten und Interaktivem eignet sich das Medienpaket für Technik und Informatik, aber auch für Ethik, Sozialkunde oder Wirtschafts- und Rechtslehre.

© Broschüre „OER in der Schule 2.0”, CC BY 4.0.

20
Dez
2019

Broschüre „OER in der Schule 2.0” erschienen

Freie Bildungsmedien, sogenannte Open Educational Resources (OER), bekommen für die Schule eine immer größere Bedeutung. Die aktualisierte Broschüre „OER in der Schule 2.0” enthält in kompakter Form alle wichtigen Informationen für Lehrkräfte zum Thema.

Mittlerweile gibt es im Internet sehr viele Artikel zum Thema OER. Manchmal ist es aber schwer, die für seinen eigenen Bereich wichtigen Informationen herauszufiltern. Hier soll die Broschüre Abhilfe schaffen. In kurzen Artikeln und anschaulichen Grafiken werden Antworten gegeben auf Fragen wie „Warum OER in der Schule einsetzen?”, „Welche Lizenz ist die richtige für die Schule?”, „Wo und wie finde ich OER für den Unterricht?” und „Wie kann ich OER nutzen und selber erstellen?”.

Aus dem Inhalt:

  • Was sind überhaupt OER?
  • OERinfo – Ein kleiner Spaziergang durch die Informationsstelle OER
  • Projekt LOERn – Ergebnisse/Erfahrungen
  • Warum OER in der Schule?
  • OER und Qualität
  • Welche Lizenz für die Schule?
  • Wo und wie OER für den Unterricht finden?
  • Wie OER nutzen und erstellen?
  • Wo OER im Netz veröffentlichen?
Die Broschüre steht unter der Lizenz CC BY-SA 4.0 und liegt als PDF vor.
Zur Broschüre „OER in der Schule 2.0”

16
Okt
2019

Neu: Planspiel zu Gentechnik

Mit Gentechnik könnte Malaria ausgerottet werden. Soll man so Tausende Menschenleben retten? Oder ist das ein gefährlicher Eingriff in die Natur? Das Planspiel aus dem BMBF-geförderten Projekt „Genomchirurgie im Diskurs“ ermöglicht eine Auseinandersetzung mit dem Dilemma in Biologie oder Ethik ab Klasse 10. Es enthält ein Einstiegsvideo, Argumente- und Rollenkarten, Arbeitsblätter sowie wissenschaftliche Infos.

© Genomchirurgie im Diskurs

10
Sep
2019

Planspiel für den Unterricht nimmt Gentechnik ins Visier

Gentechnik hat das Potenzial, Millionen Menschen vor Malaria zu schützen. Aber sie birgt auch Risiken für das ökologische Gleichgewicht und wirft ethische Fragen auf. Gibt es die eine richtige Lösung? Anhand eines Planspiels im Projekt „Genomchirurgie im Diskurs“ können sich Lernende ab Klasse 10 differenziert mit dem Dilemma auseinandersetzen.

Etwa eine halbe Million Menschen sterben jährlich an Malaria, die über Stechmücken übertragen wird. Mit Hilfe von Genomchirurgie ließe sich das Insekt vielleicht ausrotten oder die Übertragung der Krankheitserreger durch das Tier verhindern. Doch wie groß sind die Chancen tatsächlich, Malaria auf diese Weise zu besiegen und welche Auswirkungen auf das Ökosystem hätte dies? Für die Auseinandersetzung mit der Gene-Drive-Methode arbeiten die Schülerinnen und Schüler im Planspiel in Kleingruppen. Sie schlüpfen in verschiedene Rollen wie die eines Dorfbewohners, einer Ärztin oder eines Vertreters einer Umweltorganisation. Aus einer Reihe von Argumentekarten müssen sie die jeweils für sie passenden heraussuchen und damit ihre Rolle gegenseitig vorstellen. Am Ende ermittelt die Gruppe ein Meinungsbild, wer welcher Position zustimmen würde. Bei der Diskussion um das Dilemma erweitern und trainieren die Schülerinnen und Schüler ihre Sach- und Urteilskompetenzen.

Alle notwendigen Materialien für das 90-minütige Planspiel sind in einem Toolkit enthalten und stehen unter einer CC-Lizenz. Die Gruppenarbeit ist insbesondere für die Fächer Biologie und Ethik geeignet.

Das Planspiel wurde im Rahmen des Projekts „Genomchirurgie im Diskurs“ gemeinsam von Wissenschaft im Dialog und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina entwickelt und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Die Materialien wurden auch in das Medienportal übernommen.

Zum Planspiel auf der Projektseite
Zum Medienpaket im Medienportal

28
Aug
2019

Tipp der Redaktion: Photosynthese

Aufgefrischt: Die Photosynthese ist der einzige natürliche Prozess, der Sonnenenergie dauerhaft speichern kann und gleichzeitig für die Entstehung von Sauerstoff sorgt. Das aktualisierte Medienpaket erläutert den physiologischen Vorgang anhand von interaktiven Grafiken, Videos und einer Simulation. Die Materialien eignen sich für den Chemie- und Biologieunterricht ab der 7. Klasse.

23
Jul
2019

Neu: Medienpaket Big Data

Ob auf Instagram, WhatsApp oder in virtuellen Spielwelten – meist unbewusst nutzen und hinterlassen Jugendliche im Internet große Datenmengen. Das Medienpaket „Big Data“ behandelt Methoden der Datensammlung, die Verknüpfung von Daten zur Generierung neuen Wissens, aber auch das Thema Datenschutz. Mit Erklärfilm, Praxis­beispielen und Interviews liefert es eine umfassende Arbeitsgrundlage.

© Portal Globales Lernen

15
Jul
2019

Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung

Auf dem „Portal Globales Lernen“ finden Lehrkräfte aller Schularten Hinweise auf Bildungsmaterialien, Veranstaltungen und Netzwerke sowie auf Hintergrundliteratur und Beratungsstellen rund um die nachhaltige Entwicklung. Der Fokus reicht von Fridays for Future über Digitalisierung bis hin zu Flucht und Asyl.

Das vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) geförderte Portal ist eine Plattform der „Eine Welt Internet Konferenz (EWIK)“. Rund 100 kooperierende Institutionen und Organisationen haben es sich zum Ziel gesetzt, entwicklungspolitische Bildung und globales Lernen durch den Einsatz des Internets zu fördern.

Zum Portal Globales Lernen

27
Jun
2019

Comenius-EduMedia-Siegel für das Medienportal

Große Freude bei unserem Bildungsteam: Die Qualität unserer Medien und unser Engagement für hochwertigen MINT-Unterricht haben die Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien e. V. überzeugt. Sie hat das Medienportal mit dem renommierten Comenius-EduMedia-Siegel ausgezeichnet.

„Es macht uns stolz, diesen Preis für das Medienportal zu erhalten, das uns so am Herzen liegt“, freut sich Corinna Hartung, die Projektleiterin des Portals. „Es bestätigt uns in unserem Engagement, Lehrkräfte bei ihrem Bemühen um innovativen, digital angereicherten Unterricht mit qualitätsgeprüften Medien zu unterstützen. Die Auszeichnung trägt sicher auch dazu bei, dass das Medienportal noch bekannter wird und die didaktisch aufbereiteten Medien, die Lehrerhandreichungen und die Methodenseiten noch häufiger genutzt werden.“

Die Nutzerzahlen des kostenlosen Medienportals haben sich bereits im letzten Jahr fast verdoppelt. Ein Grund dafür ist sicher auch, dass alle Materialien als Open Educational Resources (OER) angeboten werden. Insbesondere in heterogenen Klassenverbänden ist dies von Vorteil, denn Lehrkräfte können die OER auf ihre Unterrichts- und Förderbedarfe anpassen, individuell aufbereiten und gemeinsam weiterentwickeln. Dabei sind sie rechtlich auf der sicheren Seite.

Über die Comenius-EduMedia-Auszeichnungen
Die Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien e. V. verleiht die Comenius-EduMedia-Auszeichnungen in diesem Jahr zum 24. Mal. Ziel ist es, herausragende digitale Bildungsmedien sowie Lehr- und Lernmanagementsysteme zu fördern. Für eine unabhängige Bewertung sorgt die Begutachtung der Multimediaprodukte durch das Institut für Bildung und Medien mit einer Jury aus europäischen Bildungsexperten.

Zum Comenius-EduMedia-Award 2019

17
Jun
2019

Tipp der Redaktion: Trennverfahren

Sind Bratenfett und Salatsauce Emulsionen? Welche Trennverfahren sind geeignet, um aus Meerwasser Trinkwasser herzustellen? Der Multiple-Choice-Test Stoffgemische und Trennverfahren aus dem Medienpaket Experimento | 10+ Wie funktioniert die Mülltrennung? liefert 18 Fragen, mit denen die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen im Chemieunterricht überprüfen können.

© Science on Stage

17
Jun
2019

Coding im MINT-Unterricht – Basics des Programmierens

Kann man eine Gießkanne programmieren? Oder mit einem Handschuh die Temperatur messen? Wie sich solche Aufgabenstellungen mit Mikrocontrollern umsetzen lassen, zeigt die Broschüre Coding im MINT-Unterricht von Science on Stage e.V.. Sie liefert praktische Anleitungen für die Grundschule und vor allem für die weiterführende Schule.

Ein internationales Lehrer-Team stellt in elf Unterrichtseinheiten konkrete Hands-on-Beispiele und praktische Anleitungen vor. Es wird gezeigt, wie sich mit Arduino, Raspberry Pi und Co. in den Fächern Biologie, Chemie, Technik, Mathematik und Physik das Programmieren lernen lässt – selbst wenn man kein IT-Experte ist.

Die Broschüre eignet sich als Einstieg ins „Coden“ sowohl für Lehrkräfte als auch für Schülerinnen und Schüler. Schnell sichtbare Erfolge fördern den Spaß und die Motivation am Thema und machen Lust auf Mehr. Das Material ist kostenfrei als Print- und PDF-Version verfügbar.

Zum Material "Coding im MINT-Unterricht"

14
Mai
2019

Tipp der Redaktion: HTML5

Unsere interaktiven Übungen und Lernmodule werden mobil: Wir ersetzen das bisher verwendete Flashformat durch den offenen Standard HTML5. So können Sie die Materialien ohne Flashplayer und auf allen mobilen Geräten nutzen. Hier finden Sie alle bisher umgestellten Medien, darunter u. a. Passatwinde, Symmetrieachsen finden oder Der natürliche Wasserkreislauf.

© IT for Girls

06
Mai
2019

Traumberuf IT? Neue Plattform informiert Schülerinnen

„IT for girls“ nimmt junge Frauen im Alter von 15 bis 17 Jahren mit in eine virtuelle IT-Berufswelt. Spielerisch erleben sie den Arbeitsalltag, entdecken eigene Fähigkeiten und lernen vielfältige Jobmöglichkeiten kennen. Die Porträts erfolgreicher Frauen aus der Branche helfen dabei, Schülerinnen für IT-Berufe zu begeistern.

Die Plattform ist aus dem Forschungsprojekt „digital me“ der Universität Münster entstanden und strebt eine höhere Teilhabe von Frauen in innovativen und zukunftsträchtigen IT-Berufen an. Durch die Vorstellung unterschiedlicher Laufbahnen und Karrieremöglichkeiten sowie einen niedrigschwelligen Zugang erhoffen sich die Betreiber eine bewusste Studien- und Berufswahl der Schülerinnen.

Zur Plattform "IT for Girls"

© Deutsche Welle

18
Apr
2019

Umweltschutz im Unterricht: 3 abwechslungsreiche Lernpakete

Sie möchten das Thema Umweltschutz leicht verständlich und abwechslungsreich im Unterricht behandeln? Mit den kostenlosen Lernpaketen von Global Ideas, der Umweltreihe der Deutschen Welle, vermitteln Sie Themen wie Plastikmüll oder Wald multimedial, zielführend und spannend. Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler zwischen 12 und 16 Jahren.

Die Materialien zeigen weltweite Zusammenhänge auf und überzeugen durch ihren globalen Ansatz. Die Videos, Artikel und interaktiven Web-Dokumentationen sind überwiegend journalistische Angebote der Deutschen Welle, die für den Einsatz im Unterricht didaktisch aufbereitet wurden. Eigens entwickelte Spiele, Poster, Experimentieranleitungen und Arbeitsblätter runden das Angebot ab. Lehrerhandreichungen unterstützen Sie bei der Vorbereitung und Durchführung der Unterrichtseinheiten. Sie können die Inhalte entweder online verwenden, herunterladen oder Sie können sich eine gedruckte Version mit DVD zusenden lassen. Die Materialien, die auf Deutsch, Englisch und Spanisch vorliegen, dürfen von Bildungsinstitutionen zu nicht-kommerziellen Zwecken eingesetzt werden.

Zu den Lernpaketen

„Algorithmus“ von G. Altmann / Pixabay

11
Feb
2019

Welche Faktoren bestimmen die Internetkompetenz?

Wird der Erwerb digitaler Kompetenzen durch Algorithmen, Künstliche Intelligenz oder die Qualität der Netzinfrastruktur beeinflusst? Bildungsforscher der Universität Passau und des University College London untersuchen die Zusammenhänge und erhoffen sich eine rege Teilnahme von Schülerinnen und Schülern an der aktuellen Umfrage „Mein Online-Leben“.

Die englisch-deutsche Studie untersucht, welche Faktoren den Aufbau von Internetkompetenz behindern. Dafür werten die Wissenschaftler Daten netzinfrastrukturschwacher Regionen aus und untersuchen das Online-Verhalten von Schülerinnen und Schülern im Alter von 13 bis 22 Jahren. Sie als Lehrkraft können die Studie unterstützen, indem Sie die Online-Befragung mit Ihren Klassen teilen.

Internetkompetenz ist heute im Privaten wie im Beruflichen unerlässlich. Eine Benachteiligung beim Kompetenzaufbau durch äußere Faktoren widerspricht der Chancengleichheit, die auch die Siemens Stiftung für alle Schülerinnen und Schüler fordert. Die Zusammenhänge sind komplex und auf den ersten Blick nicht ersichtlich. Aus Sicht der Wissenschaftler spielen Algorithmen beim Erwerb von Internetkompetenz eine maßgebliche Rolle. Denn diese Vorschriften und zunehmend auch Künstliche Intelligenz regeln unbemerkt, welche Suchergebnisse und Angebote dem User angezeigt werden. Sie orientieren sich bei den ersten Internet-Schritten eines Users an Parametern wie Hardware, Wohnort oder Internetqualität – erst im Laufe der Zeit wird das Online-Verhalten des Nutzers selbst zunehmend wichtig. Auf Basis der gesammelten Daten entscheiden die Algorithmen, welche Suchergebnisse und welche Werbung vorgeschlagen werden – sei es ein Angebot, das zum Kaufen animiert, oder bildungsbezogene Anzeigen, die zur Teilnahme an Fortbildungen oder einem Tag der offenen Tür einladen. Der negative Einfluss einer schwachen Netzanbindung besteht also insbesondere darin, dass er dem User, der seine ersten Erfahrungen im Internet macht, eine schlechte Startposition verschafft.

© InvestMINT

21
Dez
2018

Welchen Einfluss haben Eltern auf die Berufswahl ihrer Kinder?

Dieser Frage gehen Bildungsforscher der Universität Magdeburg nach und bitten im Rahmen einer Studie um Ihre Mithilfe. Sie haben einen Fragebogen entwickelt, mit dem sie den Einfluss der Eltern auf die Berufswahl ihrer Kinder – insbesondere der Töchter – untersuchen möchten. Sie als Lehrkraft können die Studie unterstützen, indem Sie den Link zur Umfrage an die Eltern Ihrer Schüler weiterleiten.

Junge Frauen sind in den MINT-Berufen nach wie vor unterrepräsentiert. Welchen Einfluss die Erziehung bei ihrer Berufswahl spielt, darüber soll die Online-Umfrage bessere Erkenntnisse liefern. Die Daten sollen später als Basis für interaktive Tools dienen, die in der Berufs- und Studienorientierung von Frauen eingesetzt werden. Weitere Informationen zum Projekt sowie den Fragebogen finden Sie auf der Webseite von InvestMINT. Die Initiative wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

„Teilchenmodell Rauch“ von B.Lachner unter einer CC0-Lizenz.

04
Dez
2018

Freie Plattform für Cliparts

Ob schematischer Versuchsaufbau, Diagramm oder Zeichnung im Comic-Stil – auf openclipart.org finden Sie eine umfangreiche Sammlung an Illustrationen, mit denen Sie Ihre Unterrichtsmaterialen anschaulich bebildern können. Alle Cliparts sind ohne Registrierung zugänglich und stehen unter einer CC0-Lizenz. Das heißt, sie dürfen ohne Einschränkung kopiert, verändert, kombiniert und weiterverbreitet werden.

Die Plattform bietet mehr als 150.000 Cliparts zu verschiedensten Themen in Form von abstrahierten Darstellungen, Zeichnungen oder Illustrationen. Auch die Suche und der Download gestalten sich einfach und komfortabel. Zusätzlich können die User eigene Werke auf der Plattform hochladen, der Allgemeinheit zur Verfügung stellen und sich untereinander dazu austauschen. Mit der Creative-Commons-Lizenz CC0 verzichtet der Urheber auf jegliche Rechte an dem Material. Dieses wird gemeinfrei und setzt der Nutzung und dem Einsatz der Cliparts keine Grenzen.

Zur Plattform openclipart.org

© Science on Stage Deutschland e.V.

31
Okt
2018

Lilus Haus: Sprachförderung mit Experimenten

Warum beschlägt der Spiegel beim Duschen? Wieso steht das Spiegelbild im Löffel Kopf? Für Kinder steckt der Alltag voller Fragen. Die neue Broschüre „Lilus Haus – Sprachförderung mit Experimenten“ der gemeinnützigen Bildungsinitiative Science on Stage Deutschland e.V. gibt Anregungen zu naturwissenschaftlichen Themen im Sachunterricht der Grundschule.

Lilu, ein Fantasiewesen, erforscht zusammen mit dem Mädchen Alina ein Haus. Ob im Wohnzimmer, in der Küche oder im Badezimmer: Es gibt überall etwas zu entdecken! Die Broschüre greift die Beobachtungen von Lilu und Alina in unterhaltsamen Experimenten auf, vermittelt naturwissenschaftliche Grundkenntnisse und fördert gleichzeitig das Lesen, Schreiben und Sprechen der Kinder. Ein Methodenteil sowie Texte und Aufgaben mit verschiedenen Niveaustufen runden das Angebot ab.

Die Broschüre und weitere Zusatzmaterialien – entwickelt von Grundschullehrkräften aus sieben europäischen Ländern – können kostenfrei in deutscher und englischer Sprache bei Science on Stage heruntergeladen werden.

CC-BY-SA 3.0 Urheber: Kinderforscher, TU Hamburg

01
Aug
2018

Mit Kniffelix den Alltag unter die Lupe nehmen

Was macht den Pizzateig so schön weich und fluffig? Wieso kommt Ketchup häufig so schlecht aus der Flasche? Bei der Experimentier-Webseite Kniffelix können sich kleine und große Tüftler kniffeligen Alltagsrätseln stellen.

Kniffelix ist ein Online-Mitmach-Angebot der Kinderforscher an der TUHH, einer Nachwuchsinitiative an der Technischen Universität Hamburg. Mit dem Projekt möchten die Kinderforscher Spaß am Experimentieren wecken. Im Rahmen eines Rätsels durchlaufen Nutzer verschiedene Forschungsmissionen mit Experimentieraufträgen, Videos und Lernspielen. Ihre Versuchsergebnisse können sie mit den anderen in der Community besprechen und so gemeinsam die Alltagsrätsel lüften. Dabei lernen Nutzer in einem sicheren, anonymisierten Surfraum den verantwortungsvollen Umgang mit den eigenen Daten und anderen im Internet.

Die Kniffelix Webseite bietet pädagogische Begleitmaterialien zu den Rätseln zum Download an. Das Kniffelix Angebot eignet sich für den Einsatz im MINT-Unterricht sowie im Bereich der Medienbildung für die Klassenstufen 3 bis 8. Auch der Einsatz in Nachmittags-AGs oder an Projekttagen ist bereits erprobt. Neben der Bearbeitung der einzelnen Rätsel ist auch möglich, dass Schüler sich selbst eigene Rätsel ausdenken, die dann auf der Webseite veröffentlicht werden.

© International GeoGebra Institute

25
Jun
2018

GeoGebra – offene Software und Materialen für Mathematik und Naturwissenschaften

GeoGebra ist eine kostenlose Mathematik-Software, mit der sich Aufgaben, Tabellen und Zeichnungen zu Algebra, Geometrie, Analysis oder Statistik einfach und dynamisch anlegen lassen. Auf der Plattform befinden sich über eine Million von Lehrkräften erstellte Materialien für den Unterricht in Mathematik und Naturwissenschaften unter offener Lizenz.

Ob Aufgaben zu den Grundrechenarten, Volumenberechnungen von unterschiedlichen Körpern mit verstellbaren Größenparametern, Berechnung und Darstellung von Ableitungsfunktionen und Integralen verschiedener Funktionstypen: für alle Alters- und Klassenstufen ist etwas dabei. Schülerinnen und Schüler können so entweder zu Hause oder interaktiv im Unterricht Zusammenhänge selbst erarbeiten und verstehen lernen, sich auf Prüfungen vorbereiten und ihr Wissen vertiefen.

Kostenlos sind Software und App für all diejenigen, die sie nicht kommerziell einsetzen. Die Anwendung ist entweder online im Browser oder offline über die heruntergeladene Software möglich. Alle Materialien stehen unter Creative-Commons-Lizenzen, meist unter CC-BY-SA, frei zur Verfügung. Für die Nutzung ist keine Anmeldung erforderlich.

© Science on Stage Deutschland e.V.

15
Jun
2018

Fußball im MINT-Unterricht mit iStage 3

Was ist die perfekte Ballflugkurve, welche besonderen Eigenschaften hat der Rasen auf einem Bolzplatz und wie hoch ist die CO2-Bilanz einer Weltmeisterschaft?

Rund um das Thema Fußball lässt sich auch im MINT-Unterricht trefflich diskutieren: 20 Lehrkräfte aus 15 europäischen Ländern haben zwölf Unterrichtseinheiten entwickelt, die zeigen, wie der beliebte Sport die Fächer Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik, Physik und Technik zur runden Sache macht. Von der Messung der Luftdichte im Ball, über den Einfluss von Energy-Drinks auf die körperliche Leistung der Spieler bis zur Berechnung der Treffer-Wahrscheinlichkeit bei einem Elfmeter bietet die Broschüre Lehrkräften der Sekundarstufe ein breites interdisziplinäres Spektrum an Experimenten. Schülerinnen und Schüler können damit naturwissenschaftliche Phänomene des Fußballsports selbstständig entdecken und erforschen.

iStage 3 – Fußball im MINT-Unterricht ist auf Deutsch, Englisch, Spanisch, Ungarisch, Französisch, Polnisch, Tschechisch und Schwedisch kostenlos als Download erhältlich.

© Forum Bildung Digitalisierung

30
Mai
2018

Machen Sie mit bei der Konferenz Bildung Digitalisierung 2018!

Wie gelingen Bildungsgerechtigkeit und Lernprozesse in der digitalen Welt? Dies ist der Fokus der diesjährigen Konferenz Bildung Digitalisierung, die vom 15. bis 16. November in Berlin stattfindet. Haben Sie innovative Konzepte, spannende Ideen oder Projekte zur Schul- und Unterrichtsentwicklung in diesem Feld? Dann reichen Sie Ihren Beitrag bis zum 22. Juni ein!

Gefragt sind Beiträge zu Themen wie „Individuelle Lernprozesse erfolgreich mit digitalen Medien unterstützen“ oder „Gestaltung von Schulentwicklungsprozessen in der digitalen Welt“ und vielem mehr! Es erwartet Sie ein lebhafter Austausch zwischen Pädagogen, Wissenschaftlern, Schulträgern, Vertretern der Bildungsverwaltung sowie der Start-up-Szene. Sie können auch eigene Themen vorschlagen, die Ihnen besonders am Herzen liegen. Ob als Diskussions-Workshop, Talk oder Meet-Up – stellen Sie Ihre Sichtweise vor und tauschen Sie sich mit anderen darüber aus!

Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos. Veranstaltet wird sie vom Verein Forum Bildung Digitalisierung, einem Zusammenschluss von sieben deutschen Stiftungen. Ziel des Vereins ist es, gemeinsam mit Experten aus der Bildungspraxis, -verwaltung, -politik und -forschung Konzepte zu entwickeln, um pädagogische Herausforderungen mit digitaler Hilfe besser zu meistern. Nähere Informationen zur Konferenz sowie das Onlineformular zur Anmeldung finden Sie auf der Homepage des Forums Bildung Digitalisierung. Verfolgen Sie auf Twitter auch den Hashtag #KONFBD18 für aktuelle Entwicklungen.

© Siemens Stiftung

23
Apr
2018

Neuer Look, neue Inhalte, alles OER

Der Relaunch des Medienportals ist vollbracht: Bewährtes bleibt – mehr als 3.500 qualitätsgeprüfte Unterrichtsmaterialien für naturwissenschaftlich-technische Fächer. Neu ist, wir setzen komplett auf OER, sprechen neben den Lehrkräften auch die Schülerinnen und Schüler an, geben Tipps für die Einbindung in Unterrichtsmethoden ... und vieles mehr.

Liebe Nutzerinnen und Nutzer des Medienportals,
ab heute präsentiert sich das Medienportal für den MINT-Unterricht als reines OER-Portal (Open Educational Resources) und in einem neuen Design. Unser Anliegen ist es, das Medienportal ansprechender, informativer und nützlicher für Sie zu gestalten. Mit diesem Schreiben möchten wir Sie über die Neuheiten des Medienportals informieren. Dabei ist uns Ihre Meinung wichtig – wir sind Ihnen dankbar für Ihr Feedback an medienportal@siemens-stiftung.org.

Wie schnell die Zeit vergeht – mit 600 Medien zu Energie, Umwelt und Gesundheit gingen wir im Mai 2009 erstmalig mit dem Portal online. Seitdem hat sich unser Medienangebot kontinuierlich erweitert. Im Jahr 2015 haben wir uns offiziell der OER-Bewegung angeschlossen, d. h. wir erstellen ausschließlich Materialien, die heruntergeladen, bearbeitet und weitergegeben werden können. Aktuell bietet das Medienportal über 3.500 OER für den Einsatz in naturwissenschaftlich-technischen Unterrichtsfächern. Die Medien sind in den Sprachen Deutsch, Englisch und Spanisch erhältlich.

Ihre Nutzung des Medienportals bestärkt uns in unserer Arbeit!
Bisher zählen wir ...

  • 1.949.713 Downloads,
  • 204.615 Live-Views und
  • 47.412 registrierte Nutzer aus 120 Ländern

Erfahren Sie hier die Neuheiten des Medienportals in Kürze:

  • Sie finden im Medienportal ausschließlich OER, d. h. Sie können alle Medien ohne Registrierung herunterladen, bearbeiten und weitergeben. Ältere Medienbestände ohne freie Lizenzierung können künftig nicht mehr im Medienportal abgerufen werden. Wir sind aber weiterhin dabei, mehr und mehr Medien in OER zu überführen.
  • Bei Ihrer Mediensuche können Sie künftig entscheiden, ob Sie nach Medienpaketen oder Einzelmedien suchen möchten. Ferner haben wir unsere Filter- und Sortierfunktionen verbessert, damit Sie schnell finden was Sie suchen.
  • Medien und Medienpakete können Sie künftig in persönlichen Merklisten speichern und verwalten. Die Merklisten-Funktion ermöglicht es Ihnen, Medien gesammelt zu sichten, herunterzuladen oder komfortabel mit Lehrkräften oder Schülerinnen und Schülern zu teilen. Sie können dabei verschiedene Merklisten für einzelne Klassen führen.
  • Im Bereich „Methoden“ finden Sie Informationen über ausgewählte Unterrichtsmethoden und Lernformen für den naturwissenschaftlich-technischen Unterricht – etwa ein Web-Based Training zu „Service-Learning in den MINT-Fächern“. Zur Umsetzung der Methoden sind Beispielmaterialien verlinkt.
  • Es gibt einen eigenen Schülerbereich mit einer Auswahl passend aufbereiteter Medien zu den Themen Energie, Umwelt und Gesundheit – zum Stöbern, Ausprobieren oder Experimentieren.

Im Bereich „Aktuelles“ und in unserem Newsletter stellen wir Ihnen auch weiterhin aktuelle Informationen über OER, interessante Veranstaltungen oder Tipps für andere Portale bereit!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern und Lesen und freuen uns über Ihr Feedback!
Ihr Medienportal-Team

© Open Education Consortium

16
Apr
2018

OE Global 2018 – Wie wandelbar ist Bildung?

„Transforming Education through Open Approaches” lautet das Motto der diesjährigen OE Global Conference in der niederländischen Universitätsstadt Delft. Vom 24. bis 26. April treffen sich zum elften Mal wichtige Akteure und Unterstützer der OER-Bewegung. Es erwarten Sie Vorträge, Diskussionsrunden und natürlich ein reger Austausch mit der Community.

Veranstaltet wird die OE Global Conference von der University of Technology in Delft und dem globalen Netzwerk Open Education Consortium.

Auch die Siemens Stiftung ist wieder dabei: Wir freuen uns darauf, im Rahmen der vielfältigen Auszeichnungen auf der OE Global die Einführungsrede für den „Educator Award for Excellence“ zu halten. Mit dem Preis werden Pädagogen gewürdigt, die die Entwicklung oder Nutzung offener Bildungsressourcen mit innovativen und effektiven Lösungen aktiv fördern.

Weitere Informationen zur Konferenz auf der offiziellen Veranstaltungsseite der OE Global 2018.

© Science on Stage Deutschland e.V.

09
Apr
2018

Nationales Science on Stage Festival 2018 - Ihre Projekte sind gefragt!

Sie sind Lehrkraft und haben außergewöhnliche Ideen für den MINT-Unterricht? Dann sollten Sie das Nationale Science on Stage Festival vom 16. bis 18. November in Berlin nicht verpassen! Noch bis 15. Mai können Sie sich online mit Ihrem persönlichen Unterrichtsprojekt bewerben und einen Stand auf Deutschlands größter Ideenbörse für MINT-Lehrkräfte ergattern.

Ein Highlight des Festivals: aus den Einreichungen werden diejenigen Projekte ausgewählt, die Deutschland beim Europäischen Science on Stage Festival 2019 in Cascais (Portugal) vertreten dürfen.

Die Veranstaltung in Berlin ist die ideale Plattform zum Austausch mit Kollegen aus ganz Deutschland: sprechen Sie über Konzepte, Unterrichtsmaterialien oder neue Ideen rund um das Thema MINT im Unterricht. Erwartet werden knapp 100 Lehrkräfte, die an den praxisorientierten Workshops und Vorträgen teilnehmen. Sie sind interessiert?

Weitere Informationen gibt es auf den Webseiten von Science on Stage.

© Zentralstelle für Lehren und Lernen im 21. Jahrhundert

03
Apr
2018

Die OERcamps feiern 10-jähriges Jubiläum

Ab Mai finden sie wieder statt – die „Treffen zu den digitalen Lehr-Lern-Materialien“ im deutschsprachigen Raum. In diesem Jahr wird nicht nur diskutiert, sondern auch gefeiert: die OERcamps gehen 2018 in die zehnte Runde. Herzlichen Glückwunsch! Teilnehmen können alle, die sich für offene Bildungsressourcen interessieren.

Die Camps für OER-Praktiker finden an vier verschiedenen Locations statt. Auftakt ist am 11. Mai in Bad Wildbad (Schwarzwald), gefolgt vom 25./26.5.2018 in Leipzig, 8./9.6.2018 in Hattingen (Ruhr) und 15./16.6.2018 in Hamburg.

Die OERCamps bestehen aus einem offiziellen Workshop-Programm und Beiträgen im Barcamp-Format. So können Sie vor Ort sogar spontan eine eigene Session anbieten. Veranstalter des Events ist der gemeinnützige Verein ZLL 21 e.V. Die Teilnahme ist kostenlos. Verfolgen Sie auch den Hashtag #OERcamp18 auf Twitter!

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Etwa viermal im Jahr informieren wir Sie über neue Medien auf diesem Portal sowie aktuelle Studien und Veranstaltungen aus den Bereichen OER und MINT.

Medienportal Newsletter – jetzt anmelden

Etwa viermal im Jahr informieren wir Sie über neue Medien auf diesem Portal sowie aktuelle Studien und Veranstaltungen aus den Bereichen OER und MINT.

*Pflichtfelder


Sprache